Warum wird Tierphysiotherapie angewendet?

Wie auch wir können unsere geliebten Vierbeiner an diversen Erkrankungen des Bewegungsapparates leiden. Die meisten von uns Menschen durften mit größter Wahrscheinlichkeit schon mindestens einmal in ihrem Leben die wohltuende und kräftigende Wirkung der Physiotherapie erleben.

Lassen Sie dies auch Ihrem Tier zu Gute kommen!

Viele Erkrankungen unserer Tiere betreffen den Bewegungsapparat, das heißt Muskeln, Knochen, Sehnen und Bänder. Häufig ist auch die Wirbelsäule betroffen.

Die Beschwerden können sich vielseitig äußern:

  • akute Lahmheit
  • spontan auftretende und ebenso wieder vergehende Lahmheit
  • Schmerzen
  • Bewegungsunlust
  • Widerwilligkeiten beim Ausführen von geforderten Aufgaben
  • apatische, lustlose Tiere

Mit Hilfe der Physiotherapie werden die jeweils erkrankten Bereiche behandelt, um in erster Linie die Schmerzen zu lindern. Ebenso ist es Ziel, Folgeschäden zu vermeiden und den bestmöglichen Zustand des Tieres wieder herzustellen!


Wann wird Physiotherapie angewendet?

Typische Anwendungsfälle sind

  • Muskelverspannungen und Blockaden
  • eingeschränkte / verminderte Beweglichkeit, Lahmheit
  • Skeletterkrankungen wie z.B. Hüftgelenksdysplasie, Schulter-/Ellenbogenerkrankungen
  • degenerative Erkrankungen: Arthrose, Spondylosen
  • neurologische Erkrankungen: Bandscheibenvorfall, "Dackellähme" Cauda-Equina-Syndrom
  • vor und nach Operationen
  • Weiterbehandlung bei Frakturen
  • Behandlung von Narben (postoperativ oder nach Verletzungen)
  • gezielter Aufbau von Muskulatur / Rehabilitation
  • bei älteren Tieren: Verbesserung und Erhalt der Mobilität
  • Vorbeugung von Folgeschäden z.B. durch lange Schonhaltung und Fehlbelastung
  • Turnierbetreuung z.B. Agility

Spezielle Anwendungsgebiete bei Pferden

  • Kissing Spines
  • Verminderte Rückenmuskulatur
  • Wirbelsäulenblockaden
  • Arthrose, Spat
  • Sehnen- und Bändererkrankungen
  • Gallen
  • allgemeine Unrittigkeit / vermehrtes "Buckeln" z.B. durch Sattelzwang, Zügellahmheit
  • Turnierbetreuung aller Disziplinen: Springen, Dressur, Western, Fahren